1. Vortrag

Osteopathie und Homöopathie

Was ist Osteopathie? Was ist Homöopathie? Wie unterscheiden sie sich von anderen Therapien? Bei welchen Beschwerden werden sie eingesetzt? Was können Sie von diesen Heilmethoden erwarten? Wie arbeitet ein Osteopath / ein Homöopath? Und wie können diese Methoden auf die Ursächlichkeit der Beschwerden einwirken, wenn sie vor allem die vielen Vernetzungen des Körpers berücksichtigen?

Der Vortrag klärt all diese Fragen und noch viele mehr. Er richtet sich an Interessierte, die noch keine Bekanntschaft mit diesen Heilmethoden gemacht haben, wie auch an Patienten, die nach erstgemachten Erfahrungen noch mehr über diese Therapieformen wissen wollen.

2. Vortrag

Rheuma und Arthrose

Die Zahl der Patienten, die unter Gelenkbeschwerden leiden, ist enorm! An diesem Vortrag erfahren Sie, welche rheumatischen Krankheiten man unterscheidet, welche möglichen Entstehungsmechanismen mitspielen können und welche ganzheitlichen Massnahmen zum Einsatz kommen können. Nebst ernährungstechnischen Tipps werden Sie auch erfahren, welche Strategien in der ganzheitlichen Medizin angewendet werden.

3. Vortrag

Vitalfeld / Akupunktur / Colon-Hydro-Therapie (Darmspülung)

Wieso man mit einer Vitalfelddiagnose in den Körper hinein schauen kann, weshalb eine Vitalfeldbehandlung die Zellregeneration erheblich beschleunigen könnte, warum die Colon-Hydro-Therapie Vorteile bieten könnte für Patienten nicht nur mit Verstopfung und weswegen Akupunktur u.a. eingesetzt wird bei chronischen Schmerzsyndromen, werden Sie an diesem Vortrag erfahren. Sie werden ebenfalls einen Einblick bekommen in die wichtigsten Regulationssysteme des Körpers und wie diese verschiedenen Disziplinen hierauf einwirken können.

Mit viel Bildmaterial und klinischen Beispielen werden Sie verstehen können, wann diese Methoden eingesetzt werden können und wie sie nachhaltig und natürlich auf den Heilungsverlauf der meisten hartnäckigen Störungen einen Einfluss nehmen können oder wie sie auch zum Erhalt einer guten Gesundheit vorteilhaft sein können.

Vergangene Vortragsthemen

Man ist, was man isst

Alle Körper- und Zellfunktionen benötigen Baustoffe, um ein gesundes Funktionieren zu ermöglichen. Fehlen diese Bausteine oder ist der Mensch nicht in der Lage, diese richtig aufzunehmen, dann wird dieses optimale Funktionieren bedroht und der Mensch entwickelt unter Umständen Krankheitssymptome. Statt diese Symptome wie Cholesterinerhöhung, Bluthochdruck, Gelenkschmerzen, Rheuma, Knochenentkalkung, Ekzeme, Burn Out bis zu Gemütsschwankungen und Depressionen, medikamentös zu behandeln, gibt es auch viele natürliche (nebenwirkungslose) Maßnahmen, welche man nicht außer Acht lassen sollte!

Krebsvorbeugung aus ganzheitlicher Sicht

Jährlich gibt es in der Schweiz über 34‘000 neuerkrankte Krebspatienten, weltweit sind es bereits 12 Millionen. Hierfür verantwortlich sind eine Vielfalt von Faktoren wo unter anderem auch unsere Nahrungsgewohnheiten dazu gerechnet werden können. Vor allem in Bezug auf Krebs gilt «vorbeugen ist besser als heilen». Dieser Vortrag wird Ihnen einen Überblick verschaffen, was Sie diesbezüglich selber tun können.

Kopfschmerzen und Migräne

Wenn Sie Dauerkopfschmerzpatient sind, ist es wichtig, die zugrundeliegenden Ursachen zu definieren. Viele Patienten haben Kopfschmerzen unter Stress, sind wetterfühlig, haben Allergien, leiden unter Störungen des Leber- oder Darmsystems oder es sind hormonelle Einflüsse im Spiel. Wie man die Ursachen aufdecken kann und somit eine nachhaltige Behandlung auf natürlichem Weg einleiten kann, wird an diesem Vortrag vermittelt.

Warum Sie nun auch Allergiker geworden sind?

Machen sich im Frühling und Sommer die Pollen auch bei Ihnen bemerkbar? In den letzten Jahrzehnten ist die Zahl der Allergiker und Patienten mit Unverträglichkeiten explosionsartig angestiegen. Wenn Sie sich über die verschiedenen Gründe und über natürliche Behandlungsmethoden informieren wollen, wird Ihnen dieser Vortrag dabei helfen!

Parasiten in uns – Realität oder Science fiction?

Das hochtechnische Global Diagnostics Messgerät kann die Ursachen für chronische Erkrankungen messen. Oft kann man feststellen, dass Belastungen mit Parasiten und anderen Mikroorganismen für eine chronisch geschwächte Abwehr verantwortlich sind. Hier erfahren Sie an Hand von Filmmaterial und klinischen Beispielen, wie negativ sich parasitäre Belastungen auf unsere Gesundheit auswirken können.

Die ganzheitliche Betrachtung des hyperaktiven Kindes

Die Zahl der ADHS-Kinder und damit auch der Verkauf von Ritalin ist in den letzten Jahren rasant gestiegen. Statt unsere Kinder medikamentös ruhig zu stellen, wäre es sinnvoller, die Ursachen zu erforschen. Dieser Vortrag wird Ihnen helfen, ADHS besser zu verstehen. Ebenso erhalten Sie einen Überblick,  weshalb z.B. Allergien, Fettsäurenmangel oder zu viel Zucker und Farbstoffe verantwortlich sein können für solche Symptome. Alle natürlichen Therapieansätze und wichtige Ernährungs-anpassungen werden Ihnen präsentiert und dienen als Basis für eine Diskussionsrunde.

Alles, was Sie über Cholesterin wissen sollten

Cholesterinsenkende Substanzen gehören mittlerweile zu den bestverkauften Medikamenten. An diesem Vortrag wird Ihnen erklärt, warum auch Sie plötzlich abweichende Referenzwerte haben und was Sie selber ernährungstechnisch tun können.

Rheuma und Arthrose, was ist los mit meinen Gelenken?

Die Zahl der Patienten, die unter Gelenkbeschwerden leiden, ist enorm! An diesem Vortrag erfahren Sie, welche rheumatischen Krankheiten man unterscheidet, welche möglichen Entstehungs-mechanismen mitspielen können und welche ganzheitlichen Massnahmen zum Einsatz kommen können.

Warum Eskimos keinen Herzinfarkt bekommen?

Herz-Kreislauferkrankungen stellen die wichtigste Todesursache in westlichen Industrienationen dar! In anderen Kulturen, welche andere Ernährungsgewohnheiten haben, ist dies überhaupt nicht der Fall… An diesem Vortrag erfahren Sie, auf welche Art und Weise auch Sie vorbeugend Einfluss nehmen können.

Informationsanlässe zum Thema Ernährung

Ernährung Teil 1

Verdauung: Was kann unsere Verdauung negativ beeinflussen? Wie sieht die ideale Ernährungs-zusammensetzung aus? Welche Rolle spielen Fette, Kohlenhydrate und Eiweisse? Was geschieht bei falschen Mengenverhältnissen wie beispielsweise zu viel raffiniertem Zucker? Was belastet unseren Körper?

Nebst der Beantwortung dieser Fragen zeigen wir Ihnen auf, dass Fluor in der Zahnpasta nicht nur positive Wirkung hat; wir diskutieren die Kuhmilch-Kontroverse, die Rolle des Wassers und der un-gesättigten Fettsäuren; wir präsentieren Ihnen sechs Massnahmen für eine gesündere Ernährung und geben Ihnen viele Tipps für die tägliche Küche.

Ernährung Teil 2

Hier erfahren Sie alles, was Sie über Vitamine und Mineralstoffe wissen sollten.

Ernährung Teil 3

Wir verschaffen Ihnen einen Überblick über heilende/gesunde und krankmachende/ungesunde Nahrungsmittel.

Ernährung Teil 4

Wir zeigen Ihnen auf, wie stark die Ernährungsform in Wechselwirkung mit körperlichen Beschwer-den steht und besprechen dazu klinische Beispiele: von Migräne, Rheuma und Allergien bis hin zu Krebs. Zudem erläutern wir Ihnen Wissenswertes zu den Themen Übergewicht, Ernährung und Sport, Candida – Belastung, Säure-Base-Gleichgewicht, freie Radikale, Schwermetallvergiftungen und Amalgam.

Ernährung Teil 5

Wir decken auf, was es mit den heiklen E-Nummern auf den Nahrungsverpackungen auf sich hat, wie die Lebensmittelindustrie immer mehr Nahrung auf eine fragliche Art und Weise manipuliert und welche Folgen dies für unseren Organismus haben kann. Im zweiten Teil des Vortrags widmen wir uns eingehend den für unseren Körper so bedeutungsvollen Eiweissen (Aminosäuren).