Vorträge mit Jesse De Groodt

Die Vorträge finden in den Räumlichkeiten der Holigomed AG (Luzernerstrasse 13, 1. OG, 6403 Küssnacht) statt und sind kostenlos. Sie dauern von 19.30 Uhr – max. 22.30 Uhr (inkl. Pause zwischendurch).

Anmeldungen bitte ans Praxis-Sekretariat:

Email: praxis@degroodt.ch

Telefon: 041 850 83 83

 

Abwehrschwäche

Montag, 06. November 2023, 19.30 Uhr

Warum bin ich so häufig krank?

Störfelder wie Narben, Toxine oder chronische Entzündungsherde z.B. an Zähnen, Mandeln oder im Darm können eine lokale oder den ganzen Körper betreffende Abwehrschwäche verursachen.

Gesunde Ausscheidungs- und Entgiftungsfunktionen, ein ausgewogener Säure-Basen-Haushalt, ein gutes mikrobiologisches Milieu der Schleimhäute von Verdauungs- und Atmungs-System und eine optimale Versorgung mit lebensnotwendigen Mikronährstoffen und Vitaminen sind ebenfalls entscheidend für ein gutes und schlagkräftiges Immunsystem. An diesem Vortrag erfahren Sie, wie Sie die natürliche Immunität fördern können.

 

Rheuma – wenn die Gelenke schmerzen

Mittwoch, 31. Januar 2024, 19.30 Uhr

 Rheumatische Erkrankungen und andere Angriffe des Immunsystems auf eigene Körperstrukturen – Irrtum der Natur oder begründete Abwehrreaktion des Körpers?

Die Zahl der Patienten, die unter Gelenkbeschwerden leiden, ist enorm! An diesem Vortrag erfahren Sie, welche rheumatischen Krankheiten man unterscheidet, welche möglichen Entstehungsmechanismen mitspielen können und welche ganzheitlichen Massnahmen zum Einsatz kommen können.

 

Allergien

Donnerstag, 14. März 2024, 19.30 Uhr

Können Sie die warme Jahreszeit kaum noch im Freien geniessen, weil sich die Pollen bemerkbar machen? In den letzten Jahrzehnten ist die Zahl der Allergiker und Patienten mit Unverträglichkeiten explosionsartig angestiegen. Wenn Sie sich über die verschiedenen Gründe und über natürliche Behandlungsmethoden informieren wollen, wird Ihnen dieser Vortrag dabei helfen!

 

Migräne und Kopfschmerzen

Dienstag, 04. Juni 2024, 19.30 Uhr

12.5 Millionen Amerikaner leiden jeden Tag unter Kopfschmerzen, 70% der Amerikaner nehmen monatlich Medikamente dagegen. In Europa sind die Zahlen ähnlich hoch. Welche Auslöser für diese sehr belastende Symptomatik vorliegen, wird häufig gar nicht eruiert. Aber nur, wenn man die Ursachen kennt, ist auch eine ursächliche Behandlung möglich.

Die Ursachen können mechanischer Natur sein, es gibt jedoch noch viele andere Einflussfaktoren. Stress, hohe Belastung, plötzliche Entspannung sowie die Nahrung können ebenfalls Kopfschmerzen auslösen. Auch zahlreiche Funktionsstörungen wie Leberbelastungen, Hormondysbalancen oder Störungen des Darmmikrobioms sind häufig als primäre Ursache erkennbar. Wie man solche Ursachen aufdecken kann und welche natürlichen, ganzheitlichen Behandlungsmetoden anwendbar sind, werden Sie an diesem Vortrag erfahren.

 

 

 

Vergangene Vorträge von 2023

Warum Eskimos keinen Herzinfarkt kriegen…?

Herz-Kreislauferkrankungen stellen mittlerweile die wichtigste Todesursache in westlichen Industrienationen dar! In anderen Kulturen, welche andere Ernährungsgewohnheiten haben, ist dies überhaupt nicht der Fall…

An diesem Vortrag erfahren Sie, welche Nährstoffe hier entscheidend sein können, zudem wird die Thematik «Cholesterin» vertieft und Sie erhalten einen Einblick in den Unterschied zwischen ungesunden und gesunden Fetten. Ebenso vermittelt Ihnen Jesse De Groodt, auf welche Art und Weise Sie diese Thematik vorbeugend positiv beeinflussen können.

 

Intelligenter Zucker

In den letzten Jahrzehnten ist der Zuckerkonsum weltweit stark angestiegen. Bekanntlich sind raffinierte Zuckervarianten eine grosse Belastung für den Organismus. Ein Überkonsum kann zu vielen Problemen wie Übergewicht, Diabetes, Arthritis und Herzkrankheiten führen.

Es gibt jedoch intelligenten Zucker, welcher als Zuckerersatz verwendet werden kann. Dieser intelligente Zucker hat einen niedrigen glykämischen Index und viele gesundheitsfördernde Aspekte. Alles über die Arten und die Verwendungsmöglichkeit des intelligenten Zuckers erfahren Sie an diesem Vortrag.